Links

Meditation als Kulturbeitrag

Meditation kann der eigenen Harmonie dienen, sie kann aber auch als eine Gabe an die Welt und den Kosmos praktiziert werden. Es stehen dann beispielsweise Forschungsfragen und eine Beziehungsaufnahme zu spirituellen Texten, dem tieferen Wesen von Pflanzen, Heilpflanzen oder Nahrungsmitteln, der Aura eines Menschen oder auch Wirkungen von Bauwerken auf das Erleben des Menschen im Mittelpunkt der Meditation. Die Meditationspraxis wirkt gleichzeitig sehr stärkend und ordnend auf das Denken, die Gefühle und die Willenskraft des Meditierenden. Durch den Übenden werden Lebenskräfte erzeugt und die neu hinzukommenden Gedanken eröffnen Perspektiven für die Gestaltung des täglichen Lebens.

Praktische Anleitungen, Beispiele und Bezüge zum aktuellen Zeitgeschehen können Sie hier finden.

_____________________________________________________________________________________________________

Yoga – Sozialer Prozess – Spiritualität

Ebenso wie in der Ernährung können philosophische oder geistige Gedanken und Inhalte auch in den Übungen des Yoga bis in den Körper hinein ausgestaltet werden, so dass die geistige Idee sichtbar in der Bewegung ausstrahlt.

Informationen zu Studientagen Yoga an der freien spirituellen Hochschule finden Sie hier.

______________________________________________________________________________________________________