Phytinsäure

Die Phytinsäure wirkt in den Samen und nicht im Fruchtfleisch oder Blättern der Gemüse und Früchte und so werden wir durch sie auf die Besonderheit der Samen als Nahrungsmittel aufmerksam. Reis, Hirse, Weizen, Roggen, Hafer bilden die Grundnahrung in den verschiedenen Kontinenten und sie sind durch den Phytin-Mineralien-Komplex mit Hürden der Verdaulichkeit ausgestattet. Deshalb drängt sich die Frage …

Milchsäure fördert Elastizität und Dynamik im Menschen

Den Milchsäurebakterien ist es eigen, richtiggehend in die Gemüse eindringen, sie aufspalten und dabei veredeln zu können. Dieses tiefe Eindringen in die Pflanzensubstanz, bewirkt eine gewisse Zentrierung und Sammlung und fördert gleichzeitig eine Auflockerung und Leichtigkeit nach außen. Um gesund und aktiv zu bleiben benötigen unsere Organe solch elastische Prozesse…

Einige Wirkungen des Fermentierens auf die Darmflora/Mikrobiom

Im Laufe des Fermentiervorganges vermehren sich die Milchsäure-Bakterien kräftig und können so mit den Fermentgemüsen als Probiotika in den Darm gelangen und hier nun auf die Darmflora harmonisierend einwirken. Stellen wir uns einmal ganz real vor, dass unsere Darmflora aus etwa 1,5 kg Bakterien besteht. Diese sind aktiv an der Verdauung beteiligt, produzieren Vitamine, spalten …

Immunstärkung durch künstlerische Aktivität beim Kochen

Am meisten wird das Immunsystem gestärkt, wenn der Mensch seine eigenen Fähigkeiten entdeckt, sie benützen lernt und etwas Neues zu schaffen beginnt. In Tagen der Krise finden wir jedoch vielfach das Gegenteil. Ängste, das Gefühl nichts tun zu können und abwarten zu müssen, bremsen die Antriebskräfte und … Benötigen wir nicht verstärkt den Mut, dennoch schaffend tätig zu werden …

Die Eiweißfrage

Das Eiweiß ist der Stoff, in dem sich das Leben verkörpert. Nur im Eiweiß kann sich Leben bilden. Diese Bedeutung liegt auch dem Wort „Protein“ zugrunde, das von dem griechischen „protos“ abgeleitet ist und so viel wie „das Erste“ bedeutet. Udo Renzenbrink* schreibt: „Das Eiweiß befindet sich am Anfang eines jeden Menschenlebens; denn die weibliche weiterlesen

Der Koch gestaltet neue Formen

Bei jedem Zubereiten von Speisen entstehen neue Formen. Es ist ein großer Unterschied, ob man das Schneiden der Gemüse, Nüsse oder Kräuter nur als Zerkleinern sieht oder als eine Möglichkeit neue Formen zu gestalten. Im ersteren Fall kann es leicht als lästige zeitraubende Pflicht empfunden werden, im zweiteren Fall wird es zu einer kreativen und anregenden Tätigkeit. Eine interessante Analogie hierzu stellt der Verdauungsprozess dar. Der Verdauungsprozess ist ein …

Mit den Formen kann der Koch die Speisen ästhetisch gestalten und ihre Verdaulichkeit verbessern

In der Praxis stellt sich nun sogleich die Frage, wann eine Speise als ästhetisch bezeichnet werden kann.
Die Ästhetik einer Speise umschließt deshalb auch deren Verträglichkeit. Eine nur äußerlich schön hergerichtete Mahlzeit, die außer Acht lässt, wie die Nahrung am Besten in den Metabolismus aufgenommen werden kann, könnte in diesem Sinne …

Formen wirken auf den Menschen

Im Laufe eines Menschenlebens unterliegt die Nahrung unterschiedlichen Formen. Von der flüssigen Form im Säuglingsalter über breiige Kost beim Kleinkind bis hin zu geformter Nahrung im Kindes- und Erwachsenenalter und zurückkehrend zu eher weichen Speisen im hohen Alter, spannt sich der Bogen. In der Begegnung mit den Formen in den Speisen wird der ganze Mensch herausgefordert. Dies beginnt bereits beim intensiveren Kauen, das ihm beispielsweise …